Ein Europa für Alle. Demo am 19. Mai in Köln

Deine Stimme gegen Nationalismus

Das Bochumer Bündnis für Arbeit und soziale Gerechtigkeit hat Busse für die Fahrt nach Köln organisiert. Busfahrkarten für 10 €, ermäßigt 5 € (u.a. für Gewerkschaftsmitglieder) gibt es bei der GEW, Alte Hattinger Str. 19, Mo-Mi 11-17 Uhr und im endstation.kino im Bahnhof Langendreer Mo-Sa ab 18 Uhr, So ab 15 Uhr.
Ein Europa für Alle. Demo am 19. Mai in Köln

Das Bochumer Bündnis erklärt, warum es wichtig ist, sich für ein solidarisches Europa einzusetzen:

"Die Europawahl am 26. Mai 2019 wird eine Richtungsentscheidung über die Zukunft der Europäischen Union. Nationalisten und Rechtsextreme wollen mit ihr das Ende der EU einläuten und Nationalismus wieder groß schreiben. Wir halten dagegen, wenn Menschenverachtung und Rassismus gesellschaftsfähig gemacht, Hass und Ressentiments gegen Flüchtlinge und Minderheiten geschürt werden. Wir lassen nicht zu, wenn Rechtsstaat und unabhängige Gerichte angegriffen, Menschen- und Freiheitsrechte eingeschränkt und das Asylrecht abgeschafft werden sollen.

In Zeiten nationaler Alleingänge ist es wichtiger denn je, dass wir uns als solidarische Gesellschaft für ein Europa einsetzen, das Demokratie und Rechtsstaatlichkeit über Grenzen hinweg verwirklicht und sich über Nationalismus und Abschottung hinwegsetzt. Deshalb ruft das Bochumer Bündnis alle Bürgerinnen und Bürger aus Bochum und Nordrhein-Westfalen dazu auf, am 19. Mai in Köln zu demonstrieren.

„Dem Rassismus der Rechten stellen wir uns vor der Europawahl entgegen. Mit Zehntausenden sagen wir: Europa gehört die Zukunft“, sagt Stefan Marx, Sprecher des Bochumer Bündnisses. Ein vereintes Europa müsse sich auch gemeinsamen sozialpolitischen Zielen verschreiben. „Wir brauchen eine positive Vision einer Gemeinschaft, in der der Mensch und nicht die Wirtschaft im Mittelpunkt steht und alle Menschen frei von Existenzängsten leben können“, so Stefan Marx weiter."

Weitere Informationen unter www.ein-europa-fuer-alle.de und www.bochumer-buendnis.de