GEW für Lolli-Tests an Kitas

Die GEW in Bochum unterstützt das Anliegen der Petition "Corona-Infektionen und KiTa-Schließungen in Bochum vermeiden durch Lolli-PCR-Tests".
GEW für Lolli-Tests an Kitas

Foto: pixabay.de

Bochumer Eltern von Kita-Kindern haben den Aufruf gestartet, um mehr Sicherheit für die Kitas zu erreichen und Vorkehrungen zu treffen, damit nicht Gruppen oder ganze Kitas in Quarantäne müssen.

In anderen Städten sind die PCR-Tests, so wie sie in Grundschulen eingesetzt werden, bereits an Kitas in Gebrauch. Aussagekraft und Sicherheit solcher Tests sind unvergleichlich höher als die der zurzeit gebräuchlichen Schnelltests. Nach unserer Meinung müssen alle verfügbaren Möglichkeiten ausgeschöpft werden, damit Kitas nicht zum Infektionsgeschehen beitragen und der Besuch von Kitas ohne erhöhtes Risiko möglich ist. Höhere Kosten und Aufwand sind angesichts der pädagogischen und gesellschaftlichen Bedeutung des sicheren Betriebs trotz der Infektionsgefahr nicht nur gerechtfertigt, sondern notwendig.

Hier geht's zur Petition.